Im Juli 2004 trat Herr Jan Michel Luckow in die Kanzlei ein.


Herr Luckow entwickelt als Partner mit den Schwerpunkten Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht die Ausrichtung der Kanzlei gemeinsam mit Herrn Ukert in diese Richtung weiter.


Von April 2006 bis zu Beginn des Jahres 2008 war Herr Klaas P. Petersson, der Sohn des zum 31.12.2008 ausgeschiedenen Senior Partners Herrn Wulf Berend Petersson, Partner der Kanzlei.


Mit dem Schwerpunkt Sportrecht ging Herr Klaas P. Petersson den bereits früher von Herrn Dr. Alfred Heynen eingeschlagenen Weg weiter, der heute von Herrn Andreas Böhme fortgesetzt wird.


Im Mai 2008 trat Herr Peter Ando Lindemann als Sozius in die Kanzlei ein. Seit Juli 2009 ergänzte Frau Hendrikje Blandow-Schlegel das Kanzleiteam. Zum Januar 2012 gingen beide neue Wege und setzen ihre anwaltliche Tätigkeit nun in jeweils anderer Formation fort.

 

Seit September 2014 bereichert Frau Ulrike Kosin als langjährig erfahrene Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht die Sozietät.

 

Mit Herrn Dr. Harald Müller konnte die Sozietät im Juni 2015 einen weiteren Partner gewinnen, der mit seiner langjährigen Erfahrung, unter anderem im Bereich des Arbeits- und Betriebsverfassungrechts, die Kompetenzen der Kanzlei verstärkt.

 
Die Kanzlei befindet sich seit August 2006 am Neuen Wall 54 in 20354 Hamburg.


Damit wird die Tradition der engen Bindung an die Hamburger Innenstadt fortgesetzt. Bei Gründung um 1890 befanden sich die Kanzleiräume Ecke Jungfernstieg/Alsterarkaden, anschließend Mönckebergstraße/Bergstraße sowie in der Dammtorstraße. Ab dem Jahre 1960 befanden sich die Kanzleiräume im Hübnerhaus in der Poststraße 2-4.

 

Seit Januar 2017 lautet die Bezeichnung der vorhergehenden Sozietät Petersson Ukert Böhme:

 

Ukert Böhme Luckow

Rechtsanwälte


Hamburg, im Januar 2017